Rechtsschutz2018-12-09T19:35:49+00:00

Die Rechtsschutzversicherung

Die Rechtsschutzversicherung gehört nicht grundsätzlich zu den essentiell wichtigsten Versicherungen. Jedoch wird Ihr gesamtes Versicherungskonzept dadurch hervorragend abgerundet. 

Rechtsschutzversicherung - Finanzielle Sicherheit vor Gericht

Häufig passiert es, dass Menschen aus Angst vor hohen Anwaltsgebühren und Prozesskosten auf ihr gutes Recht verzichten.

Egal ob Sie in einen Verkehrsunfall verwickelt sind und die Schuldfrage noch offen ist. Oder ob Sie vor dem Arbeitsgericht wegen einer ungerechtfertigten Kündigung oder Abmahnung einen Rechtsstreit austragen müssen. Selbst wenn ein Handwerker eine mangelhafte Arbeit abgeliefert hat.

Es gibt keinen Grund auf Ihr Recht zu verzichten.

 

Die Rechts­schutz­ver­si­che­rung übernimmt für Sie, abzüglich der eventuell vereinbarten Selbstbeteiligung Gerichts-, Anwalts- und Gutachterkosten. Nach Prüfung und einer realistischen Aussicht auf Erfolg gilt dies auch in höheren Instanzen.

 

Bausteine der Rechts­schutz­ver­si­che­rung 

Wir empfehlen Ihnen eine Kombination aus dem Privat-, Berufs– und Verkehrsrechtsschutz für Nichtselbstständige. Sofern Sie selbständig sind ist der berufliche Teil in dieser Kombination nicht mitversichert. Jedoch können wir Ihre selbständige Tätigkeit über spezielle Tarife für Selbständige mitversichern. 

Als zusätzliche Option sind auch Gebäude-, Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz im Vertrag mit einschließbar. Dieser sichert Sie finanziell gegen alle Streitigkeiten und Auseinandersetzungen zwischen Mieter und Vermieter .

Gerade wenn Sie aufgrund Ihres Beruf oder Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit eine besondere Nähe zu Dritten hegen (Pfleger, Krankenschwester, Erzieher etc.) empfehlen wir den erweiterten Strafrechtsschutz. Dieser bietet Ihnen Schutz, wenn Ihnen im Ernstfall Vorsatz vorgeworfen werden sollte. 

 

Wer ist versichert?

Je nach Vertrag sind folgende Personen versichert:

  • Versicherungsnehmer
  • Ehe- und Lebenspartner
  • Kinder – sofern diese unverheiratet und minderjährig sind. Volljährige Kinder sind mitversichert, längstens jedoch bis zu dem Zeitpunkt, in dem sie erstmalig eine auf Dauer angelegte berufliche Tätigkeit ausüben. Maximal jedoch bis zum 25. Lebensjahr.

 

Sie haben noch Fragen oder möchten Ihre bestehende Vertrag überprüfen lassen? Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!