Hinterbliebene richtig absichern – Wenn der Lebenspartner stirbt, bekommen Hinterbliebene häufig Renten- und Todesfallleistungen. Aber wissen Sie eigentlich, welche? Und wieviel? Der GDV hat sich des unbequemen Themas angenommen und hierzu einmal ausführlich zusammengestellt, worauf bei der Absicherung von Hinterbliebenen geachtet werden muss: http://bit.ly/dv_wtwnrnte

Hier empfehlen wir einen Notfallordner zu erstellen. Fassen Sie in diesem Ordner die wichtigsten Informationen zusammen:

 

  • Persönliche Informationen
  • Kontaktdaten von Angehörigen
  • Testament und Bestattungsverfügung
  • Kontovollmacht
  • Vorsorgevollmacht
  • Patientenverfügung/Betreuungsverfügung
  • Organspende
  • private Vorsorge und Absicherungen
  • Verträge, Abos und Mitgliedschaften
  • Besonders für Eltern wichtig, die Vormundsbestimmung bzw. letztwillige Sorgeverfügung für die Kinder. Besser gesagt, diese sichert den Verbleib der Kinder für den Fall, dass beide Elternteile versterben und die Kinder noch minderjährig sind.

 

Übrigens dabei unterstützen wir Sie sehr gerne. Sie können den Ordner beispielsweise direkt über uns, aber auch über die Homepage unseres Kooperationspartners beziehen: www.notfall-ordner.de 

Hinterbliebene richtig absichern – Kurzum, wir ermitteln für Sie und Ihre Hinterbliebenen den passenden Schutz.

Sie haben Fragen zum Thema? Sprechen Sie uns an! Wir helfen gerne weiter!

Share This