Betriebliche Altersvorsorge2018-11-04T11:55:43+00:00

Betriebliche Altersvorsorge 

Die betriebliche Altersvorsorge, auch bAV genannt, ist eine der 3 Säulen um für Ihr Alter vorzusorgen.  Egal ob Sie in der Industrie, im Handwerk oder kaufmännisch tätig sind, für Arbeitnehmer gewinnt die betrieblichen Altersvorsorge immer mehr an Bedeutung.

In Zukunft müssen Sie sich auf weitere Rentenkürzungen einstellen. Warum? Wir werden immer älter und beziehen daher unsere Renten länger. Dagegen ist die Quote der Neugeborenen und zukünftiger Beitragszahler seit 1991 stark rückläufig gewesen.

Es muss was passieren! Entweder werden die Beitragssätze zur Rentenversicherung erhöht, oder die Renten gekürzt. Der aktuelle Beitragssatz befindet sich bereits auf sehr hohem Niveau, daher ist eine Rentenkürzung die wohl wahrscheinlichere Konsequenz. Mit anderen Worten, dadurch erhöht sich auch Ihre Versorgungslücke. 

Seit 2002 haben Sie als Arbeitnehmer einen Rechtsanspruch auf „Entgeltumwandlung“. Sie können einen Teil Ihres Gehaltes in eine betriebliche Altersvorsorge umwandeln. Neben einer Zusatzrente bietet sie außerdem auch Steuer- und Sozialversicherungsvorteile.

betriebliche Altersvorsorge - Ihre Zusatzrente

  • Direktversicherung

  • Unterstützungskasse

  • Pensionskasse

  • Pensionsfonds

  • Pensionszusage

betriebliche Altersvorsorge - Die gestaltung und Finanzierung Ihrer Zusatzrente

  • Ihr Arbeitgeber finanziert Ihnen diese als freiwillige Leistung,

  • Sie finanzieren sie mit Ihrem Arbeitgeber gemeinschaftlich, oder

  • Sie finanzieren diese komplett alleine.

In der Regel finanzieren Unternehmen die betriebliche Altersvorsorge mit ihren Beschäftigten gemeinsam.  So werden diese zusätzlich motiviert. Darüber hinaus baut Ihr Arbeitgeber eine Bindung zwischen Ihnen und demUnternehmen auf. Als Arbeitnehmer wandeln Sie dabei einen Teil Ihres Bruttoeinkommens um.  Dadurch sinkt nicht nur Ihre Steuerlast. Es fallen auch weniger Sozialabgaben an. Als Gegenleistung erhalten Sie dafür einen Anspruch auf Altersversorgung. 

Wie das Wort „betrieblich“ sagt, hat Ihr Arbeitgeber ein Mitspracherecht und das letzte Wort. Es ist daher sinnvoll sich vorab über die betriebsinternen Möglichkeiten zu informieren.  

Ihr Unternehmen bietet noch keine eigene betriebliche Altersvorsorge an? Gerne führen wir mit ihrem Arbeitgeber ein ausführliches Beratungsgespräch und unterbreiten entsprechende Vorsorgelösungen.

 

Sie haben noch Fragen? Sie wünschen eine Beratung? Rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!